Lektorat und Korrekturlesen

Das Korrektorat wird im Anschluss an die Satzarbeiten in der Druckfahne oder der Endversion des Textes durchgeführt und bezieht sich ausschließlich auf die Korrektur von Druck-, Trennungs-, Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern. Korrektur ist ein letzter Schliff vor der Produktion, erfasst jedoch weder grammatische Auffälligkeiten noch inhaltliche Unstimmigkeiten. Es versteht sich daher als ideale Ergänzung zum Lektorat

Das Lektorat beinhaltet eine kritische Überprüfung der inhaltlichen Textlogik, der sprachlichen Stimmigkeit (Wortwahl, Textfluß, Stil) und Verständlichkeit sowie des Schreibstils (Wortwiederholungen, einheitliche Schreibweisen, Bandwurm-Sätze...). Lektorat erfolgt ausschließlich durch Muttersprachler: qualifizierte Lektoren, deren Muttersprache die Zielsprache ist. Fachtexte werden von Spezialisten in der jeweiligen Fachdisziplin überprüft.